HerbstreffenIGWNews

Schänis am 22.10.22, erneut ein Warbirdtreffen auf höchstem Stand

Der Blick in die Wetterportale und die Isobarenkarten verhiessen nicht besonders gute Vorzeichen für Samstag den 22. Oktober in der  Linthebene. In der Ostschweiz waren am Samstag noch länger Regen und Wolken angesagt seitens der Gelehrten. So bibberten wir uns durch die Nacht. Erstens soll man nicht alles glauben und zweitens kommt es anders, wie man(n) denkt.

Viele unserer Piloten glaubten an Letzteres, dies sollte sich dann auch nach allen Regeln der Kunst bewahrheiten, waren doch 40 Piloten angemeldet wovon letztlich 32 Mitglieder der IG Warbird mit 40 Modellen erschienen. Sie würden einen famosen Tag erleben auch wenn die allermeisten noch im Nieselregen anreisen mussten. Der Hangar Nord füllte sich rasch mit Modellen, ebenso rasch klarte es aus Westen auf,  böse Zungen sagten aus dem Aargau! Das obligatorische Briefing um 10.00 Uhr fand bereits vor dem Hangar statt.

Für die ersten Preziosen wurden auf dem Vorplatz Flugbereitschaft erstellt und um genau 10.30 Uhr ging es los. Der Flugleiter konnte die Piste 16 zum Start freigeben da am Morgen noch eine ganz leichte Südwindkomponente eintrat. Hugo Christen beförderte sein CAC Boomerang als erster in die Luft und in den kurzen Flugpausen wischte und fegte Urs Schuppisser die Piste frei von Wasserlachen in die vorhandenen Entwässerungsschächte auf der Piste 16/34.

Was sich bis 17.0o Uhr an Dargebotenem präsentierte, war einmal mehr einmalig und hochstehend. Die Flugdisziplin, die Vorführungen und die Rahmenbedingungen in Schänis waren ein Lehrstück in jeder Beziehung. Die Sonne wärmte die Herzen und strahlende Gesichter mit  erfreuten Gäste waren anzutreffen. Viele Fachgespräche, Tipps, Ideen und Wissenstransfers machten die Runde.

Das neuen Flugplatzrestaurant verköstigte auf der Terrasse unsere Piloten, Speis und Trank in bester Qualität stärkten die Protagonisten welche bis 17.00 Uhr ihre Modelle bei allerbestem Flugwetter präsentierten. Ein gelungener Anlass in jeder Beziehung, keine nennenswerten Schäden oder Ereignisse zeugen von der professionellen Einstellung und dem Können unserer Mitglieder.

Die 32 fliegenden Piloten haben insgesamt genau 40 Modelle mit nach Schänis gebracht, wovon der grösste Teil auch in der Luft zu bestaunen war. Aber letztlich können nur die Bilder, welche auf dem untenstehenden Link nach und nach ergänzt werden, für sich sprechen. Unser „Hof-Fotograf“ und „Master of Warbirdpictures“ Andy Maier welcher extra 3 1/2 Stunden aus Deutschland angereist ist, vewöhnt uns mit seinen Fotos.

Yves Burkhardt, Gesamtkoordination IG Warbird

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.