Treffen Sun 'n Fun in Kulm am 6. Juni 2015

Der Aktuar der IG Warbird, AT-6 Housi und Speed-Christian in Oskosh und Dayton

Unsere drei Kameraden der IG Warbird waren in den USA unterwegs, u.a. in Dayton im Museum der USAF und am Air-Venture '15 in Oshkosh, Bilder dazu hier in der Galerie.

Viel Sonne am „Sun and Fun 2015 “ in Kulm

Über das Wetter am traditionellen ersten Flugtreffen des Jahres in Kulm muss man eigentlich nicht mehr viele Worte verlieren. Auch 2015 herrschte wieder „Kaiserwetter“, die angedrohten Gewitter blieben aus und der Wind wehte brav genau in der Pistenachse. Wie immer hatte der Gastgeberverein Kulm alles perfekt vorbereitet, so dass die ersten Piloten schon vor neun Uhr zu Kaffee und Nussgipfel greifen konnten. Obwohl es immer heisser wurde, wurden nach dem Briefing unverzüglich die ersten Motoren angeworfen, und bald brannte die Luft über dem Modellflugplatz.

Bemerkenswert war, dass die Zeit des ersten Weltkrieges, die sonst an IGW-Treffen eher ein Schattendasein führt, 2015 gleich durch mehrere wunderschöne Modelle repräsentiert war. Speziell herausgestochen ist natürlich die riesige Fokker D7 in den Farben der Schweizer Fliegertruppen, ein perfekter Eigenbau von Rolf Fritschi. Sehr schöne Vorstellungen boten auch eine ebenfalls sehr grosse Etrich Taube und der schon agilere Fokker-Jagdeindecker. Die dreissiger Jahre wurden repräsentiert durch eine farbenfrohe Berliner-Joyce von Karl Petz, die er vorbildgetreu vorführte. Eine schöne Flugnummer für die Zuschauer boten eine Morane und eine Me 109 in den Farben der Schweizer Fliegertruppen, die zusammen ohne Hektik ihre Kreise zogen.

Bei den Warbirds waren ausser der Corsair eigentlich alle bekannten Muster vertreten, von der Hurricane und Spitfire aus der Luftschlacht von England bis zu zwei Bearcats und einer Hawker Sea Fury aus der Zeit nach 1945. Mit einer Me 262 und mehreren Venoms waren auch einige Jets der ersten Generation am Treffen, wenn auch „nur“ aus Schaumstoff und mit E-Impeller angetrieben. Obwohl trotz der Hitze praktisch nonstop geflogen wurde, kam es zu keinerlei Materialschäden, so dass gegen Abend alle ihre Schmuckstücke wieder unversehrt einladen konnten. An dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank unseren Gastgebern vom Modellflugverein Kulm, dank denen wir wiederum ein Super Meeting abhalten konnten.

Der Archivar Urs Holderegger

Super Bilder von Daniel Rychcik gibt es hier, vielen Dank für den Link

Die Fotos sind hier zu finden, vielen Dank Ralph Moser.